Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Chronik

Im Februar 1982, anlässlich des Preismaskenballs im „Saal der Ami“ in Kliding, bei dem die Freiwilligen Feuerwehr Ausrichter war, wurde der Gedanke zur Gründung eines Karnevalsverein geschmiedet.

 

Herbert Hennen und Werner Ziewers waren fest entschlossen, diese Idee in die Tat um zu setzen.

Nach vielen Überlegungen und einigen Gesprächen mit dem Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Kliding ( Eulen Peter und Karl Diederichs) wurde im November 1982 folgender Plan gefasst, der dann umgesetzt wurde.

 

Die erste Kappensitzung in Kliding wurde im Februar 1983 veranstaltet von freiwilligen Freunden des Karnevals unter der Leitung von Werner Ziewers und Herbert Hennen sowie der Schirmherrschaft der Freiwilligen Feuerwehr.

Dies war von besonderer Bedeutung, da sowohl das finanzielle Risiko der Veranstaltung als auch die versicherungstechnischen Gegebenheiten von der Freiwilligen Feuerwehr getragen wurden.

 

Diese erste Kappensitzung im Februar 1983 war ein voller Erfolg und so wurde im März 1983 der KV Kliding gegründet.

Bei der Gründungsversammlung waren 27 Mitglieder bereit, den KV Kliding tatkräftig zu unterstützen und die Ziele des Vereins zu erfüllen.

 

Die Gründungsmitglieder waren:

Herbert Hennen, Werner Ziewers, Tilla Hermes, Lothar Oster, Dünzen Otmar, Schneiders Otmar, Schneiders Erwin, Schneiders Ernst, Hennen Helmut, Udo Eulen, Peter Schmitz, Adelheid Esper, Felix Esper, Roswitha Schneiders, Gisela Mindermann, Maria Therese Holzknecht, Erhard Mertes, Werner Mindermann, Hermann Josef Schmitz, Manfred Hennen, Eduard Jahnen, Elfi Lenzen, Hermann Josef Lenzen, Claudia Schneiders, Maria Lenzen, Joachim Holzknecht, Klaus Dieter Thomas.

 

Als erste Vorstandsmitglieder des KV Kliding wurden gewählt:

Präsident

Werner Ziewers
1. Vorsitzender Herbert Hennen
2. Vorsitzender Tilla Hermes
Kassierer Lothar Oster
Beigeordneter Otmar Dünzen

 

Ein Ziel des Karnevalsvereins war von Anfang an, eine eigene Funkengarde zu etablieren. Ebenfalls waren sich alle Mitglieder einig, dass die Zukunft des Vereins nur über Jugendarbeit gesichert werden kann.

Gerade aus diesem Grunde wurde 1984 der erste Kinderkarneval gefeiert.

 

Dass eine gute Jugendarbeit, eine eigene Funkengarde und der Karnevalsumzug enorme Kosten verursachen war allen klar und es musste eine zusätzliche Einnahmequelle erschlossen werden.

 

Die Gemeinde Kliding hatte in dem ehemaligen Schulgebäude ein zu der Zeit nicht mehr funktionierender Backes. Dieser Backes wurde im Winter 1983 / 1984 durch Herbert Hennen, Lothar Oster, Werner Mindermann und Werner Ziewers in Eigenregie renoviert und auf Vordermann gebracht.

 

Anschließend wurden geeignete Backformen gesucht, teilweise waren noch welche in Kliding vorhanden, andere wurden ausgeliehen.

 

Doch was nützen all diese Utensilien, wenn der Karnevalsverein keine erfahrenen Heizer und keine gelernten Backfrauen hat.

Es wurden zig Gespräche mit Personen aus Kliding geführt, die in den Nachkriegsjahren als Kinder mit geholfen haben Brot für Kliding zu backen.

 

Es stellte sich heraus, dass es noch einige Heizer und auch Backfrauen gab, die als Kinder und Jugendliche Erfahrung im Brotbacken gesammelt hatten.

 

Die erste Generation Heizer und Backfrauen für den KV Kliding waren:

Backfrauen: Heizer:
Magdalena Esper Laurenz Hennen
Margarete Oster Hermann Jakobs
Eva Hennen

Rudi Berdi

Lydia Holzknecht

Albert Hennen

Cilly Schneiders  
Maria Jakobs  

 

So wurde im Sommer 1984 nach zig Jahren das erste Brot für ganz Kliding gebacken. Alle Beteiligten waren von der Qualität des Brotes begeistert. Der erste Schritt war getan!

 

Es stellte sich heraus, dass viel zu wenige Backformen vorhanden waren.

Das Geld für neue Formen anzuschaffen hat natürlich gefehlt, so wurde aus der Not eine Tugend gemacht. Werner Mindermann war der Visionär für künstlerische Arbeiten im Verein und hat sich bereit erklärt, Backformen selbst herzustellen. Zunächst hat er eine eigens dafür entworfene Zange hergestellt. Anschließend perfektionierte er sowohl die Brot-Backform-Zange als auch die selbst hergestellten Backformen, so dass im Jahre 1985 über 120 Backformen im Einsatz waren.

 

1985 wurde dann das erste öffentliche Backfest weit über die Grenzen von Kliding ins Leben gerufen.

Ein voller Erfolg war nicht nur das Backfest, ganz besonders hervorzuheben ist das neue Gemeinschaftsgefühl von allen Einwohnern in Kliding.

 

Der Karnevalsverein hatte somit eine Geldquelle zur Finanzierung der karnevalistischen Aktivitäten. Die da waren:

Kappensitzung, Kinderkarneval, Umzug, Jugendarbeit Uniformen für die Funken, Elferrat und Prinzenpaar Umhänge.

 

Bemerkenswert war es, dass der Verein in Kliding in kurzer Zeit 3 Funkengarden und eine Schautanzgruppe in den eigenen Reihen hatte. Insgesamt haben 28 Tänzerinnen aus Kliding ihr Können unter Beweis gestellt.

Termine & Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

16.12.2018
 
 
 
Wetter
 

Das aktuelle Wetter in Kliding
Alles zum Wetter in Deutschland